skip to Main Content

Es lohnt sich

Der Alumni-Verein Hamburger Soziologinnen und Soziologen ist das Netzwerk für den beruflichen, wissenschaftlichen und privaten Austausch für alle ehemaligen und aktuell Studierende der Soziologie an der Universität Hamburg.

Eine Mitgliedschaft im Alumni Verein lohnt sich für alle, denn wir bringen Alumnis, Studierende, Unternehmen und die Universität Hamburg zusammen.
  • Bewerbungstipps für Absolventen, Stellenbörse und Kontakte für den Berufseinstieg von Soziologen
  • Aktive Mitglieder, intensiver Austausch und abwechslungsreiche Veranstaltungen
  • Netzwerk für Studierende, Alumnis, Unternehmen und die Universität Hamburg
info@alumni-soziologie.de

Seit dem Sommersemester 2000 hat unser Alumni-Verein einen offiziellen Lehrauftrag am Institut für Soziologie der Universität Hamburg: Das Übungsseminar “Soziologie und Beruf”. Der Alumni-Verein bietet mit dieser Übung Studierenden der Soziologie neben einer Orientierungseinheit für das Examen praxisnahe Informationen: Unsere Lehrenden zeigen Wege zum Berufseinstieg und geben Einblicke in verschiedene Berufsfelder, einen überblick über mögliche Praktika und informieren über nötige Kompetenzen (Soft Skills) und Zusatzqualifikationen sowie über die aktuelle Situation des Arbeitsmarktes und die Chancen für Absolventinnen und Absolventen der Soziologie. Regelmäßig sind auch berufstätige Soziologinnen und Soziologen und andere interessante Gäste zu der übung eingeladen: hier haben die Studierenden direkten Kontakt zu Experten, erhalten Hintergrundinformationen und wertvolle Tipps aus erster Hand.

Ziel der Übung ist es, den Studierenden einen Überblick über Berufsfelder zu verschaffen, Hilfestellung für den Berufseinstieg zu geben und das Studium auf mögliche zukünftige Arbeitsfelder auszurichten. Doch selbstverständlich gibt es auch Freiraum für andere Themen und Raum für Diskussion, etwa über ein gemeinsames Berufsverständnis oder zu ethischen Fragen.

Seit dem Wintersemester 2005/2006 ist die Übung in das Lehrprogramm des Bachelor-Studienganges Soziologie integriert.

Mit Beginn des WS 2006/07 wird im Rahmen des Bachelor-Studiengangs eine berufsvorbereitende Ringvorlesung eingeführt. Unser Alumni-Verein bemüht sich derzeit darum, diese Ringvorlesung zu veranstalten und dabei auf den Erfahrungen der Übung “Soziologie und Beruf” aufzusetzen.

Aus diesem Grund wollen wir die Übung in diesem Semester von der Struktur her dem beabsichtigten Aufbau der künftigen Ringvorlesung angleichen und sie gewissermaßen als ersten Probelauf durchführen.

Das hat zur Folge, dass die Übung nicht wie bisher nur in der ersten Semesterhälfte, sondern zweistündig während des ganzen Semesters angeboten wird.

Den Themenplan kannst du hier und den Ablaufplan SoSe 2010 hier einsehen.

Zum Thema “Soziologie und Beruf” gibt es mittlerweile zu diversen Aspekten zahlreiche Literaturstellen. Auf dieser Seite stellen wir die im Seminar verwendete Literatur vor. Außerdem sind wir für jede neue Literaturempfehlung dankbar. Wenn Sie uns ein neues Buch oder einen neuen Aufsatz empfehlen möchten, senden Sie uns doch einfach eine E-Mail

  • Als Sozial- oder GeisteswissenschaftlerIn in die Wirtschaft? – Ein Interview mit Heiko Konrad – Autor einer Studie zum Thema „Sozial- und Geisteswissenschaftler in Wirtschaftsunternehmen“ (unterwww.bds-soz.de).
  • Arbeitsmarkt Soziologen: Mehr denn je Eigeninitiative (unter www.bds-soz.de).
  • Berger, Wolfram / Böhmer, Sabrina: „Was werden mit Soziologie: Berufe für Soziologinnen und Soziologen. Das BDS-Berufshandbuch“, 2007.
  • Birgit Blättel-Mink, Ingrid Katz: „Soziologie als Beruf? Soziologische Beratung zwischen Wissenschaft und Praxis“, 2004.
  • Hesse, Jürgen / Schrader, Hans: Alles, was sie für ein erfolgreiches Bewerbungsleben wissen müssten. Frankfurt 2007: Eichborn Verlag.
  • ebd.: Das perfekte Vorstellungsgespräch. Professionell vorbereiten und überzeugen, 2006
  • ebd.: Die überzeugende schriftliche Bewerbung Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf erfolgreich formulieren und optimal gestalten. Frankfurt 2008: Eichborn Verlag
  • Institutionalisierung und Professionalisierung eines soziologischen Berufsfeldes (als Download unterwww.bds-soz.de).
  • Käsler, Dirk: „Soziologie als Berufung. Bausteine einer selbstbewußten Soziologie“, Opladen 1997.
  • Späte, Katrin: „Beruf Soziologie? Studieren für die Praxis, 2007.
  • Püttjer, Christian / Schnierda, Uwe: Professionelle Bewerbungsberatung für Hochschulabsolventen, 2008.
  • Schlüssequalifikationen und ihre Bedeutung für den Arbeitsmarkt und ihre Vermittlung in der LehreVortrag von Erich Behrendt – Text Torsten Sturm; Jahrbuch des Alumnivereins der Hamburger SoziologInnen e.V. “Lebendige Soziologie (als Download unter www.bds-soz.de).
  • Veröffentlichungen zu Arbeitsmöglichkeiten von SoziologInnnen in der öffentlichen Verwaltung / Politikberatung (als Download unter www.bds-soz.de).
  • Westerwelle, Axel / Fuchs, Angelika: „Die schriftliche Bewerbung. Gut vorbereiten, optimal formulieren, 2005.
  • Zacharias, Gerhard: „Studienführer Sozialwissenschaften“, 2009.
Back To Top